Der Arbeitskreis 3 der FAG Hilfsmittelversorgung hat sich am 31.03.2017 in den Räumen des Sanitätshaus Böge in Haan bei Düsseldorf getroffen und dabei folgende Themen diskutiert und beraten:

1. Vernetzung der AG durch Technikeinsatz

Es wurden zukünftige Möglichkeiten der Zusammenarbeit z.B. über Videokonferenzen erörtert, um finanzielle und zeitliche Ressourcen der Mitwirkenden zu entlasten und auch weniger mobilen Menschen die Teilnahme an Treffen zu ermöglichen. Mögliche Technologien sollen recherchiert und erprobt werden.

2. Verschiedenes (vorgezogen)

  • Eine neue, stärker standardisierte Protokollvorlage wurde kurz vorgestellt.
  • Der Arbeitskreis besprach die „WHO-Five global priority research thematic areas as essential to improving access to high quality affordable assistive technology” mit dem Ergebnis, dass auf vorhandene Dokumente und Ressourcen der WHO zum Thema Hilfsmittelversorgung von unserer Internetseite aus verlinkt werden soll.
  • Das multiprofessionelle Forschungs-Projekt (InGeTec) an der FH-Bielefeld wurde vorgestellt. Ziel ist die (Weiter-)Entwicklung von Produkten für ein selbstbestimmtes Leben älterer und pflegebedürftiger Menschen im häuslichen Umfeld. Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten (DVE) hat eine beratende Funktion im Projektkonsortium.
  • Seit Januar 2017 gibt es die Deutsche Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (dgih), die auf eine Initiative des Bundesinnungsverbands Ortho-pädietechnik (BiV OT) zurückgeht. Sie dient der Entwicklung fachübergreifender Standards in der Hilfsmittelversorgung und könnte auch für unsere Arbeit Impulse liefern.

3. Quo Vadis NaFAG?  Vision 2020 – Was wollen wir erschaffen?

Mit dem Angebot eines Gruppeninterviews mit anschließenden Partnerdialogen wurde ein Aufschlag zu einer Vision für unsere Netzwerkarbeit gewagt. Angeregt wurde das Interview durch eine verstärkte Beschäftigung mit dem Selbstverständnis der Arbeitsgruppe, die unter dem Namen Arbeitskreis 3 der NaFAG firmiert und den damit angesprochenen Fragen bezüglich einer Neuausrichtung unserer Arbeit. Interessierte finden unter dem folgenden link die einleitenden Folien und Interviewfragen. Die Auswertung der Ergebnisse erfordert noch etwas Zeit und wird im Rahmen einer MA-Thesis zum Thema „Multiprofessionelle Vernetzung und Wertedialog“ weiterverwendet.


Mitwirkende des AK3 der NaFAG beim Treffen in Haan

Unter dem folgenden link finden Interessierte das komplette Protokoll der Arbeitsgruppensitzung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s