Am 15.11.2019 fand in den Räumen des QVH, Werderscher Markt 15, 10117 Berlin ein Treffen des Netzwerks „Hilfsmittelversorgung – Multiprofessionelle Forschung und Praxis“ (vormals NaFAG) statt. Das seit 2011 bestehende multiprofessionelle Netzwerk setzt sich aus unterschiedlichen Akteuren im Bereich der Hilfsmittelversorgung zusammen. Das Gremium mit wissenschaftlichen und berufspraktischen Bezügen stellt die Umsetzung einer individuellen, bedarfsgerechten und wirksamen Versorgung mit Hilfsmitteln in den Mittelpunkt ihres Interesses.

Den Auftakt der Veranstaltung bildete der Vortrag von Tabea Böttger, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität zu Lübeck im Studiengang Ergotherapie/Logopädie. Sie präsentierte Ergebnisse ihrer Studie „Zurück ins Leben – mit dem Elektrorollstuhl“. Innerhalb der partizipativen Photovoice-Studie untersuchte sie die Lebenssituation von fünf Personen mit erworbener Hirnschädigung, die einen Elektro-Rollstuhl nutzen.

Im Anschluss erstellte Norbert Kamps, beratender Ingenieur des Unternehmens Hilfsmittelexperte, einen detaillierten und spannenden Überblick über das Bundesteilhabegesetz und dessen Auswirkungen auf die Hilfsmittelversorgung der GKV.

Beide Vorträge lieferten interessante Einblicke aus unterschiedlichen Blickwinkeln der Hilfsmittelversorgung und führten zu einem lebhaften Austausch zwischen Referent*innen und Teilnehmenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s